Entdecke luisafriends-academy.de

Brandaktuell - die Sachkunde - Academy

Willkommen bei luisafriends-academy.de, die SACHKUNDE Academy, voller  anregender Inhalte und tagestauglicher Tipps die Du sofort im Zusammenleben mit Deinem Hund einsetzen kannst. Erkunde meine Seite und Angebote, vielleicht weckt luisafriends-academy.de auch Deine Leidenschaft mehr über Hunde zu wissen.

 
 
Suche
  • Sabine Hettesheimer

Richtig mit Leckerli trainieren

Leckerli verstärken Dein Lob, darum: Leckerli in Verbindung mit lobenden Worten einsetzen

Die Grundkommandos - SITZ, PLATZ, AUS und STOPP


sind die wichtigsten Grundkommandos: Beginne mit dem Training dieser Kommandos gleich in den ersten Tagen, wenn Dein Hundebaby bei Dir eingezogen ist - denn es befindet sich ja noch in seiner ersten Prägephase - somit prägen sich die Kommandos gut ein. Die erste Prägephase endet mit der 12. Lebenswoche.


Dein Trainingsrhythmus: 2 bis 3 Wiederholungen am Stück, dann eine Pause.

Je älter Dein Welpe wird, desto länger kannst Du am Stück trainieren – jedoch sollten es nicht mehr als 5 Wiederholungen am Stück sein, danach immer eine Pause.


Wie die natürlichen Bewegungen Deines Welpen Dich beim trainieren unterstützen


  • Dein Welpe macht Sitz – Du sagst SITZ und hebst den Zeigefinger, so etablierst Du akustisch und visuell das Grundkommando SITZ. Was muss jetzt kommen? Natürlich loben, loben und mit Leckerli verstärken. Danach gleich die erste von bis zu 5 Wiederholungen und dann PAUSE von mindestens 5 Minuten.

  • Dein Welpe macht Platz – Du sagst PLATZ und zeigst mit der flachen Hand auf den

  • Boden so etablierst Du akustisch und visuell das Grundkommando PLATZ. Und nun loben und mit Leckerli verstärken. Danach gleich die erste von bis zu 5 Wiederholungen und dann PAUSE von mindestens 5 Minuten.

  • Dein Hundebaby hat etwas im Maul, was es nicht haben sollte. Berühre den Gegenstand und sage energisch AUS. Dein Welpe lässt den Gegenstand aus seinem Fang – LOBEN und mit Leckerli verstärken.

  • Dein Welpe ist noch nicht überzeugt seine Beute an Dich zugeben. Biete ihm ein Tauschgeschäft an Beute (Kommando AUS) gegen Leckerli (Lob SUPER) so wird er künftig darin ein attraktives Tauschgeschäft sehen.

  • Das Kommando AUS kann das Leben Deines Hundes retten, wenn er zum Beispiel im Giftköder-Verdacht oder wenn er einen Giftköder etwas aufgenommen hat

  • Für das Basiskommando STOPP lass Deinen Welpen an einer Schleppleine laufen. Rufe NAME und STOPP (z.B. Mylo STOPP), trete kurz auf das Ende der Schleppleine. Der kleine Ruck tut Deinem Welpen nicht weh, es ist jedoch ein physisches Signal für ein lebenswichtiges Kommando.

  • Immer daran denken das die Mutterhündin ihre Hundebaby's in wichtigen Situationen nicht in Watte packt sondern mit Knuffen, in den Nacken beißen und Ähnlichem auf die Gefahr aufmerksam macht und zum Folgen ermuntert.

  • Bleibe aber fair: Nicht aus vollem Lauf ruckartig abbremsen lassen durch den Tritt auf das Leinenende. Jedoch gleich noch einmal üben. Bleibt Dein Welpe im STOPP – ganz großes LOB und Leckerli.

Damit hast Du das Basis-Kommando STOPP plus Rückruf erfolgreich etabliert. Klasse.

Nun könnt ihr die Welt auch ohne Leine erkunden. Wichtiger Tipp: die Leine ist Bindung = wie an den Händen halten, darum sollten 2/3 des Gassi-Gangs an der Leine stattfinden und 1/3 ohne Leine. In der Zeit ohne Leine immer wieder einmal Deinen Hund zu Dir zurück rufen. Das dient dazu das sich Dein Hund nicht verselbstständigt.

3 Ansichten
 
 
 

0151 23 008877

©2020 luisafriends-academy.de. Erstellt mit Wix.com